Alles spielte am ersten Aprilwochenende 2016 zusammen, als sich 21 Boule-Mannschaften auf dem Gelände des MONOPOLs versammelten, um ein neues Turnier in der Region zu etablieren. Es gab perfektes Wetter, ein spannendes Terrain, tolles Ambiente und exzellente Verpflegung. Zudem gab es auch sportlich einige Highlights und schon jetzt freuen sich die Teilnehmer auf eine Wiederholung im Herbst.

Auch wenn das Turnier durch eine kleine “technische” Panne verspätet begann, war niemand sauer, denn auf dem Gelände gab es viel zu sehen, das Catering sorgte für guten Kaffee, tolles Essen sowie Erfrischungen und man konnte es sich einfach gutgehen lassen. Als das Monopolturnier dann endlich anfing, kam es zu spannenden Begegnungen zwischen den Doubletten, die zunächst in drei Spielen die Vorrunde beschritten. Anschließend folgten auf dem tiefem Boden, der zu Hoch-Portées einlud, die KO-Spiele in den Turnieren A, B und C.

Schlussendlich setzten sich folgende Teams durch:

  • Turnier A
    • 1. Platz: Sabine & Jens
    • 2. Platz: Micha & Ludwig
    • 3. Platz: Christina & Patrick
  • Turnier B
    • 1. Platz: Sandra & Stephan
    • 2. Platz: Heiko & Tangi
    • 3. Platz: Patricia & Andreas
  • Turnier C
    • 1. Platz: Ralf & Till

Doch selbst wer nicht auf dem Siegertreppchen stand, hat sich am Turnier erfreut und noch mehr Freude kam auf, wenn man mit den Veranstaltern sprach, die ankündigten, dass noch weitere Turniere (wahrscheinlich im Herbst) geplant sind.

Wir würden uns freuen und bedanken uns ganz ganz herzlich bei alle MONOPOListInnen und natürlich auch bei den BoulistInnen für dieses wunderbare Turnier. Die Organisation, die Verpflegung und das Ambiente waren einfach Spitze.

Ein besonderer Dank geht zudem an Dennis und die Pétanquefreunde Weimar, deren Bildmaterial wir verwenden dürfen.