1. Liga-Spieltag des PVO und Stadtmeisterschaft Leipzig

Lange liefen die Vorbereitungen und noch länger dauerte die Vorfreude. Am 16. und 17. April war es dann endlich soweit. Zuerst fand am Samstag der erste Ligaspieltag des PVO und am folgenden Sonntag die Leipziger Stadtmeisterschaft statt, beides auf dem Vereinsgelände des Leipziger Pétanque Clubs an der Max-Liebermann-Straße. Auch wenn der Erfolg der Leipziger bei beiden Veranstaltungen eher bescheiden ausfiel, war es ein gelungener Auftakt in die Boulesaison 2016.

Erster Ligaspieltag des PVO in der Saison 2016

Zunächst fand am 16. April der 1. Ligaspieltag des PVO statt. Insgesamt fanden sich 14 Mannschaften in Leipzig zusammen. Leider war das Wetter nicht ganz auf unserer Seite und der Regen changierte zwischen Niesel und Sprühregen. Nur gelegentlich blitzte die Sonne auf.
Doch trotz dieses Wetters ließ sich die Stimmung der anwesenden Spieler nicht drücken. Jede Mannschaft hatte mind. 2 und max. 3 Begegnungen. Da es keine Zwischenfälle gab und fast alle Begegnungen zügig gespielt wurden, war das letzte Spiel ca. 20:00 Uhr zu Ende.
Leipzig ist mit 2 Mannschaften gestartet: LPC blau und LPC gelb. Team blau konnte sich gegen das Team aus der Oberlausitz durchsetzen. Die anderen Partien gegen LaBR grün und Halle gingen leider verloren. Das Team gelb war am ersten Spieltag erfolgreicher und siegte gegen die Mannschaften SB Killjoy und LaBR gelb. Gegen Chemnitz war LPC gelb jedoch chancenlos.
Aus Leipziger Sicht erfreulich war vor allem eine Randbemerkung, die zeigte, dass die Leipziger noch nie ein Problem hatten Spielerinnen für ein starkes Mixed zu finden. So hörte man kurz vor Beginn einer Mixed-Partie aus den Reihen der Hallenser: „Das Mixed bei euch Leipzigern ist das Spiel, bei dem ein Mann dabei ist.“
Ein Dank für den tollen Spieltag geht an Sabine Friedel (Sportwartin), welche die Liga plant und leitet, an Anka als Schiedsrichterin, an Vikki, an Helmut und an alle weiteren Helfer.
Hier finden sich die Ergebnisse:

 

Stadtmeisterschaft Leipzig 2016

Am Sonntag  fand dann die Leipziger Stadtmeisterschaft statt. Trotz schlechter Wetteraussichten kamen 44 Doubletten zusammen. Große Freude herrschte vor allem auf Grund der vielen auswärtigen SpielerInnen, die aus Berlin und sogar aus Schweinfurt angereist waren.
Gespielt wurden drei Vorrunden und dann ging es im A-, B- und C-Turnier in KO-Runden weiter. Jens Riedel, der bereits mehrfach in unterschiedlichen Mannschaften das Turnier für sich entschied, spielte mit Anne Müller. Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten, gewannen die Beiden alle Spiele im B-Turnier und sicherten sich dort den 1. Platz. Das A-Turnier wurde von den auswärtigen SpielerInnen dominiert. Bereits im Dunkeln unter Flutlicht fand das A-Finale zwischen den Berlinern Malek Limam und Kader Tahar-Mansour  sowie dem Schweinfurter Team (Petra und Gerhard Groß) statt. Extrem spannend hieß es 12:12 bevor Malek den entscheidenden Treffer landete und die Berliner so zum Sieg führte.

Hier nochmal alle Ergebnisse im Überblick:

A-Turnier:

Sieger: Malek Liman/Kader Tahar-Mansour (Boule devant Berlin/Zehlendorf); 13:12 im Finale)

Finalisten: Petra Groß/Gerhard Groß (Schweinfurter Kugelleger)

Dritter Platz: Kim Mores/Jean-François Mores und Laurent Brizard/Bruno Gibard (alle Z88 Berlin)

Viertelfinalisten: Antje Müller/Stephan Weigel (Weimar/Chemnitz); Bernd Kraft/Bastian Pelz (Boule devant Berlin/Halle); Heiko Kalies/Johann Kalies (Leipzig); Ludwig Möke/Veikko Dähne (Halle)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

B-Turnier:

Sieger: Anne-Katrin Müller/Jens Riedel (Leipzig)

Finalisten: Gerald Adler/Fethi Aoussi (Dresden)

Dritter Platz: Boris Tsuroupa/Emilio Abraldes (Z88 Berlin)

Vierter Platz: Florian Krahmer/Richard Wendt (Dresden/Jena)

 

C-Turnier:

Sieger: Hannes Blechinger/Devin Zimmermann (Halle)

Finalisten: Christina Rose/David Möller (Leipziger Land/Chemnitz)

Dritter Platz: Siegbert Nagel/Franck Bait (Z88 Berlin)

Vierter Platz: Thomas Voigt/Thomas Engelhardt (Leipzig)

Ein Dank geht an die erstmalige Turnierleitung Regina Stehr und Diana Scheffler mit Unterstützung von Stephan Weigel. Ebenso geht ein Dankeschön an Vikki, Dieter und an alle anderen Helfer, die zu diesem schönen Turnier beigetragen haben.

Die aktuellsten News bei Facebook

Um in Bezug auf Datenschutz auf Nummer sicher zu gehen, haben wir unseren Facebook-Stream entfernt. Wenn du dennoch nicht auf die aktuellsten News verzichten willst findest du diese auf unserer Facebook-Seite: LPC bei Facebook

Boule-Box

Du willst uns was schreiben oder dich Mitgliedern schnell verabreden. Nutze einfach unsere Boule-Box.

Unser Sponsor: BvB – Versicherungsmakler und Beratung

Bernd von Bieler – Versicherungsmakler

Mehr Boule-Nachrichten des LPC

Alle Beiträge ansehen